Photogrammetrie

  • Industriephotogrammtrie im Sub-Millimeterbereich
  • Architekturphotogrammetrie
  • Bildverbände

Industriephotogrammtrie im Sub-Millimeterbereich

Die industrielle 3D-Messtechnik ist elementarer Bestandteil moderner Produktionsprozesse. Die mobilen 3D-Koordinaten-Messmaschinen bieten die Möglichkeiten, Fehleranalysen direkt vor Ort durchzuführen ohne lange Produktionsunterbrechungen.

Beispiel: Photogrammetrische 3D-Analyse von Rotorblättern

Mit wenigen Handgriffen sind die kodierten Messmarken und Maßstäbe gesetzt. Die Aufnamen mit einer digitalen Messkamera können vor Ort zu einem Bildverband gerechnet werden. Aussagen und Genauigkeitsanalysen lassen sich sofort ableiten.

Photogrammetrische 3D-Analyse von Rotorblättern

Photogrammetrische 3D-Analyse von Rotorblättern

Photogrammetrische 3D-Analyse von Rotorblättern

Photogrammetrische 3D-Analyse von Rotorblättern

Architekturphotogrammetrie

Die Photogrammetrie in der Architektur- und Bestandsvermessung hat auch heute noch Ihren berechtigten Stellenwert neben dem 3D-Laserscanning. Unter Restauratoren und Denkmalpfleger ist diese Technologie noch immer weit verbreitet.

Beispiel: Photogrammetrische Fassadenvermessung

Photogrammetrische Fassadenvermessung

Mit dem Verfahren der Einschneidephotogrammetrie lassen sich dieskrete Einzelpunkte als räumliche 3D-Koordinaten bestimmen. Diese können dann in einer CAD-Umgebung zur Planerstellung verwendet werden. Siehe auch: Architekturvermessung mit 3D-Laserscannern.

Bildverbände

Beispiel: Einzelbildentzerrung und digitale Bildverbände

Einzelbildentzerrung

Einzelbildentzerrung

Bildplan

Die Entzerrung von Fotos und die Montage zu Bildverbänden stellt eine kostengünstige Variante zur Dokumentation von Bauwerken dar. Die Fehler durch die Objektivverzeichnung werden korrigiert, so dass in der Entzerrungsebene genaue Maße bestimmt werden können.

Besucher: 468496